Sprung auf Platz 1 in der Bezirksliga

Hademstorf. Am dritten Wettkampftag der Bezirksliga Luftgewehr schafft die zweite Mannschaft des SV Hademstorf den Sprung auf Platz 1 in der Tabelle.

Im ersten Wettkampf des Tages war der SC Eddelstorf der Gegner der Hademstorfer. Durch deren Platzierung in der Tabellenmitte war ein Sieg die Maßgabe von Trainer Jörg Wissenbach. Auf den hinteren drei Positionen zeichneten sich dann im Wettkampfverlauf auch deutliche Siege in den Einzelduellen ab. Zu erwähnen sind hier die 25 Ring Vorsprung von Jan Peters und das beste Einzelergebnis dieses Wettkampfes von 376 Ringen. Deutlich enger ging es zwischen den an 1 und 2 gesetzten SchützInnen zu. Biggi Wissenbach sah sich nach einer schwachen 90er Serie direkt mit 95 Ring ihres Gegners konfrontiert. Diesem Rückstand ist sie über die gesamte Schießzeit hinterhergelaufen und konnte ihn lediglich auf 4 Ring verkürzen, womit der Punkt verloren ging. Im Duell zwischen Anna-Theresa Fischer und Wiebke Manning standen, nach einer konstanten Leistung von Anna-Theresa und starken Schwankungen bei Wiebke, für beide Schützinnen 374 Ring auf dem Tableau. Im notwendigen Stechen behielt die Schützin des SV Hademstorf die Nerven und setzte sich mit 9:8 durch. Damit kommt beim 4:1 Sieg ein weiterer wichtiger Einzelpunkt hinzu. 

SV Hademstorf II (1849) 4:1 (1798) SC Eddelstorf I
Brigitte Wissenbach (370) 1:0 (374) Daniel Steindorf
Anna-Theresa Fischer (374) (9) 1:0 (8) (374) Wiebke Manning
Jan Peters (376) 0:1 (351) Julian Olffers
Chiara-Sophie Klemptner (366) 1:0 (350) Bernd-Friedrich Röber
Mia Wöhling (363) 1:0 (349) Julius-Wilm Krüger

Am Nachmittag wartete der Tabellenführer vom SV Süderwalsede auf die Mannschaft des SV Hademstorf. Der Blick auf die Daten versprach schon im Vorfeld ein spannendes Duell, da Süderwalsede bis dahin lediglich einen Sieg mehr auf dem Konto hatte. Bei den Einzelpunkten und der durchschnittlichen Ringzahl lagen beide Mannschaften gleichauf. Carina Plath und Philine Raddatz macht früh deutlich, dass es schwer werden würde gegen sie zu bestehen. Nach der ersten Wettkampfhälfte waren sie bereits 11 bzw. 16 Ring in Front, wogegen Biggi Wissenbach und Anna-Theresa Fischer am heutigen Tag nicht entgegenzusetzen hatten. Chiara-Sophie Klemptner, an Position vier gesetzt, konnte dagegen mit einer konstant guten Leistung von 369 Ring ihre Gegnerin Sabrina Grote auf Distanz halten. Den zweiten Einzelpunkt der Partie fuhr Mia Wöhling ein. In der Paarung ging es deutlich knapper zu als es zu vermuten war. Hatte Marcel Plath im vorherigen Durchgang noch 20 Ring weniger geschossen, lag er hier nach 30 Schuss mit 3 Ring vorne. Die 95 Ring in der letzten Serie waren die richtige Antwort von Mia Wöhling und brachten den Sieg. Der Mannschaftsieg in dieser Partie wurde an Position 3 geholt. Mit der ersten Serie legte die Gegnerin von Jan Peters 98 Ring vor, womit direkt 6 Ring Rückstand aufgebaut waren. Durch einen schnelleren Rhythmus gelang es ihm zur Halbzeit zu Ann Christin Lindhorst aufzuschließen und in den letzten beiden Serien einen Vorsprung von 3 Ring zu erzielen. 

SV Süderwalsede I (1871) 2:3 (1851) SV Hademstorf II
Carina Plath (388) 1:0 (371) Brigitte Wissenbach
Philine Raddatz (390) 1:0 (368) Anna-Theresa Fischer
Ann Christin Lindhorst (373) 0:1 (376) Jan Peters
Sabrina Grote (358) 0:1 (369) Chiara-Sophie Klemptner
Marcel Plath (362) 0:1 (367) Mia Wöhling

Mit dem 3:2 ist der SV Hademstorf nun punktgleich mit dem SV Süderwalsede. Durch den direkten Vergleich springt die Mannschaft des SV Hademstorf II auf Platz 1 der Tabelle. 


Auftakt der Bezirksligasaison 2021/22

Hademstorf. Zum Auftakt der Saison in der Bezirksliga gab es für den SV Hademstorf nach einem äußerst umkämpften 2. Wettkampf einen Sieg und eine Niederlage zu verzeichnen. Aber der Reihe nach. 

Nach Ausfall der Vorjahressaison startete die Mannschaft nach langer Rundenwettkampf-unterbrechung im ersten Wettkampf gegen den wohlvertrauten SV Südkampen in die neue Saison. In diesen ersten 50 Wettkampfminuten galt es, sich wieder an den Ligamodus zu gewöhnen. Im Wettkampfverlauf zeichnete sich ein ungefährdeter 4:1 Sieg ab. Lediglich Neuzugang Mia Wöhling musste sich trotz ihrer starken 95 Ring in der letzten Serie mit 363 Ring zu 367 Ring von Melanie Schuh geschlagen geben. Die größte Differenz konnte Chiara-Sophie Klemptner über die 4 Serien aufbauen. Nach der 86 in der ersten Serie, trumpfte Sie in der dritten Serie mit 98 Ring auf, womit sie den Vorsprung auf ihren Gegner auf 33 Ring vergrößerte. 

SV Hademstorf II (1839) 4:1 (1778) SV Südkampen
Brigitte Wissenbach (377) 1:0 (366) Sabine Dammann
Jan Peters (371) 1:0 (360) Dennis Koopmann
Mia Wöhling (363) 0:1 (367) Melanie Schuh
Jörg Wissenbach (361)  1:0 (351) Torben Bockelmann
Chiara-Sophie Klemptner (367) 1:0 (334) Marcel Röttjer

Für den zweiten Wettkampf ließ der Blick auf die Setzliste eine schwierige Aufgabe vermuten. Durch ihren schnellen Schießrhythmus in Verbindung mit guten Serien setzte die Mannschaft vom SV Metzingen die Hademstorfer früh unter Zugzwang und der Livescore zeigte ein 1:4 an. Im Vergleich zum ersten Durchgang konnte sich die Mannschaft des SV Hademstorf an drei Positionen teils deutlich steigern. Am deutlichsten gelang dies Jan Peters, der auf 381 Ring (+10) erhöhte. Gegen die sehr guten 387 Ring seiner Gegnerin Laura Eisenack konnte er dennoch nichts ausrichten. Den ersten Einzelpunkt für Hademstorf holte Chiara-Sophie Klemptner an Position 5. Als es nach circa 35 Minuten Wettkampfzeit 1:2 stand, waren nur noch Jörg und Biggi Wissenbach auf dem Stand. Für beide zeigte die Hochrechnung einen knappen Ausgang ihrer Einzelbegegnungen an. So war für beide kämpfen angesagt. Jörg, der bereits im Wettkampfverlauf viele Ausreißer auf der Trefferanzeige wiederfand, kam auch am Ende nicht in seinen Rhythmus. Biggi ließ sich in der letzten Serie viel Zeit für ihre Schüsse und konnte so auf Tuchfühlung mit ihrer Gegnerin Lara-Jasmin Meyer bleiben, die ebenso wie Paula Meyer im Zuschauerbereich jeden Schuss der beiden letzten Schützen verfolgte. Am Ende konnte Biggi mit ihrer 96er Serie und einem Ring Vorsprung den zweiten Einzelpunkt für Hademstorf holen. Jörg hatte sich in der letzten Serie noch gesteigert, konnte damit allerdings die ersten Serien nicht mehr ausgleichen und unterlag mit einem Ring Differenz. So endete die Partie 2:3 für den SV Metzingen. 

Mit einem Sieg und einer Niederlage befindet sich der SV Hademstorf derzeit auf dem 3. Platz. 

 

SV Hademstorf II (1857) 2:3 (1830) SV Metzingen
Brigitte Wissenbach (383) 1:0 (382) Lara-Jasmin Meyer
Jan Peters (381) 0:1 (387) Laura Eisenack
Mia Wöhling (364) 0:1 (373) Rene Klie
Jörg Wissenbach (355)  0:1 (356) Paula Meyer
Chiara-Sophie Klemptner (374) 1:0 (332) Zoe Stammer